So entsteht ein ( Heim ) Kino:



Wie bei jedem Projekt fängt alles damit an, die Wünsche des Kunden detailliert zu besprechen und zu schauen, was in den Räumlichkeiten    Realisierbar ist.





 

In diesem Fall ist es besonders anspruchsvoll gewesen, da die komplette Lichtsteuerung über KNX und gleichzeitig über eine universelle Fernbedienung zu steuern sein soll. Auch automatisches angehen des Lichtes bei unterbrechen der Filmwiedergabe, soll erfolgen. 

Mit einer einzigen Taste wird jedes Gerät und jedes Licht, sowie die Wiedergabe des Filmes automatisch gesteuert und gestartet. 

In dem Kino sind 11 Lautsprecher, 4 Subwoofer und die komplette Steuerungstechnik für die Automatisierung unsichtbar im Hintergrund versteckt.                                          Die Couchen lassen sich für jeden Sitzplatz einzeln motorisch zu einer Liegefläche umlegen. 



Die Planung  im Vorfeld:



Visualisierung mit dem PC




Und Skizzierung der Ausführung







Installation:





- Abhängen der Decke und bespannen 

der Elemente mit Stoff

- Einsetzten der Deckenbeleuchtung

und Vorbereitung der indirekten LED Beleuchtung






- Installation der Korpusse

für die Elektronik

und des Kühlschrankes





Hinter den Panelwenden Verstecken sich 4 ATC Studio Lautsprecher und 2 Rel Subwoofer



- Installation der berechneten Absorber

und Diffusoren





- Vorbereitung der rahmenlosen Leinwand

die in der Wand nahtlos integriert ist






Der letzte Schritt vor der Übergabe des Kinoraumes an den Kunden beginnt,

wenn die Möbel da sind.

Erst dann wird der Leinwandstoff auf den Rahmen gespannt und es beginnt die Einstellung von Bild und Ton sowie Einrichtung der Elektronik.

- Der Ton wird über eine spezielle Software am PC kalibriert und der Raum akustisch        vermessen